Donnerstag, 5. November 2015

Ankündigung



+++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++

Liebe Italienreport-Leser!


Es wird Zeit für einen Themenwechsel! Von der „natura morta“ möchte ich euch in die Welt der, na es liegt mir auf der Zunge, „persona morta“ entführen. Damit ist nicht nur die klassische Krimiliteratur gemeint, dich sich in den meisten Fällen damit beschäftigt, einen Mord aufzuklären. Mit dem Wortspiel „Krimi/nelle Literatur“ soll auch der Weg an jene Grenze nachgezeichnet werden, an der Literatur mit kriminellen Strukturen und Systemen der realen Welt wie das der italienischen Mafia in direkte Berührung gerät. Es bleibt also spannend in nächster Zeit. Es warten Romane, Filme, Fotos und viel(e) Geschichte(n) auf euch!

Viel Spaß und gute Unterhaltung mit Italienreport!


Abb.: Ambrogio Lorenzetti, Giustizia commutativa, Fresko, 1338-1340, Palazzo Pubblico Siena, gemeinfrei; Quelle der Originaldatei: The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. DIRECTMEDIA Publishing GmbH.

+++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++ KRIMI/NELLE LITERATUR +++





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen